Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

der

Lumineur GmbH
Senefelderstraße 4
10437 Berlin
info(at)lumineur.com

nachfolgend "Lumineur" genannt.

 

Präambel

Lumineur bietet über einen Katalog und das Internet Waren zum Verkauf an. Die nachfolgenden AGB sind für den Versandhandel über die Kanäle Post, Fax und
Internet mit einer schriftlichen Bestellung und per Telefon mit einer mündlichen Bestellung gültig.

1. Geltungsbereich

Allen Lieferungen und Leistungen liegen ausschließlich diese AGB zugrunde. Maßgeblich ist die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung. Mit seiner
Bestellung, spätestens aber mit der Entgegennahme unserer Leistung erkennt der Kunde diese AGB ausdrücklich an. Abweichende oder Ergänzende AGB oder
Bedingungen des Kunden werden nur Vertragsbestandteil, wenn Lumineurihrer Geltung ausdrücklich und schriftlich zustimmt.
Kunden im Rahmen dieser AGB können sowohl Verbraucher gemäß § 13 BGB als auch Unternehmer gemäß § 14 BGB sein.

2. Angebot und Vertragsschluss

Die auf der Webseite eingestellten Produkte sind unverbindliche Einladungen an den Kunden, Waren zu bestellen. Die Bestellung von Ware durch den Kunden
stellt ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Jede Bestellung wird unverzüglich nach ihrem Eingang per E-Mail bestätigt. Diese Bestätigung
ist keine Erklärung über die Annahme des Angebotes. Die Lumineur GmbH ist berechtigt, das Angebot des Kunden innerhalb von sieben Werktagen anzunehmen.
Die Erklärung der Annahme erfolgt per gesonderter E-Mail oder durch Versand der bestellten Ware.
Die Angebote sind freibleibend im Hinblick auf etwaige technische Änderungen sowie sonstige Änderungen, zum Beispiel in der Form, in der Farbe und/oder im Gewicht,
die im Rahmen des für den Kunden zumutbaren vorbehalten bleiben.

3. Liefer- und Versandbedingungen

Die Wahl des Versandweges und der Versandart liegen im freien Ermessen von Lumineur. Teillieferungen sind zulässig, soweit sie dem Kunden zumutbar sind.
Ist der Kunde Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Waremit Übergabe, beim Versendungskauf mit der
Auslieferung der Ware an den Spediteur, Frachtführer oder der sonst mit der Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt auf den Kunden über.
Ist der Kunde Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auch beim Versendungskauf erst
mit der Übergabe der Sache auf den Kunden über. Der Übergabe steht es gleich, ob sich der Kunde in Annahmeverzug befindet.
Sollten Lieferhindernisse auftreten, wird dies dem Kunden unverzüglich, spätestens nach 14 Tagen mitgeteilt. Lumineur ist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten,
wenn Lumineur aus Gründen, die Lumineur nicht zu vertreten hat, von Lieferanten oder Herstellern nicht beliefert wird. Macht Lumineur von diesem Rücktrittsrecht
Gebrauch, wird der Kunde informiert und ein bereits auf den Kaufpreis gezahlter Betrag erstattet.
Sollte die vom Kunden angegebene Lieferanschrift unvollständig oder falsch sein und dadurch Lumineur zusätzliche Kostenbei der Versendung entstehen, wie zum
Beispiel erneut anfallende Versandkosten, so hat der Kunde diese Lumineur zu ersetzen.

4. Preise und Versandkosten

Alle Preise verstehen sich in Euro und sind ausnahmslos Bruttopreise, das heißt sie beinhalten sämtliche Preisbestandteile einschließlich aller Steuer, insbesondere
der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Die Preise gelten, wenn nicht ausdrücklich etwas Anderes vereinbart ist, ohne Versandkosten (Verpackungs-, Fracht-, Porto- und Transportversicherungskosten)
Der Anteil der Versandkosten (Verpackungs-, Fracht-, Porto- und Transportversicherungskosten), die dem Kunden berechnet werden, sind vom Bestellwert und
genannten Versandzusätzen abhängig. Ohne Versandzusatz gelten folgende Bruttopreise:
- Bei Bestellungen bis zu einem Wert von € 50,00 werden für die Lieferung innerhalb Deutschlands € 4,95 berechnet.
- Bestellungen, deren Wert € 50,00 übersteigt, werden innerhalb Deutschlands versandkostenfrei geliefert.
- Die Versandkosten für Versendungen außerhalb Deutschlands sind abhängig von dem jeweiligen Lieferland und dem Gewicht der Sendung.
- Bei Versendungen außerhalb der EU, speziell der Schweiz, ist der Kunde für die ordnungsgemäße Einfuhrverzollung auf seine Kosten verantwortlich.

5. Zahlung und Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat die Wahl zwischen folgenden Bezahlungsmethoden, die beim Bestellvorgang angeboten werden:
- Bei Zahlung per Vorkasse erhält der Kunde nach Abschluss des Kaufvertrages eine E-Mail, in der die Kontoverbindung der Lumineur GmbH genannt ist.
  Die Versand der Ware erfolgt nach Zahlungseingang.
- Die Bezahlung per PayPal setzt voraus, dass der Kunde über ein PayPal-Konto verfügt, das gegebenenfalls gesondert eröffnet werden muss. Der Kunde wird
  während des Bestellprozesses auf die Seiten von PayPal weitergeleitet, um dort die Bezahlung vorzunehmen. Nach Abschluß des Bezahlvorganges wird der Kunde
  wieder auf die Seiten von Lumineur geleitet und kann dort die Bestellung abschließen.
- Bei Bezahlung per Kreditkarte erfolgt der Versand der Ware nach Zahlungsbestätigung.

Der Zahlbetrag ist sofort fällig, der Versand der Ware erfolgt nach Zahlungseingang.

6. Aufrechnung und Zurüchbehaltungsrecht

Dem Kunden steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt und unbestritten sind. Zur Ausübung seines
zurüchbehaltungsrechtes ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.


7. Widerrufsbelehrung

Ist der Kunde Verbraucher, steht ihm das nachfolgend beschriebene, 14-tägige Widerrufsrecht zu.
Der Kunde ist Verbraucher, wenn er als natürliche Person den Kauf zu Zwecken tätigt, die weder seiner gewerblichen noch seiner selbstständigen Tätigkeit
zugerechnet werden können.


Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf
überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nich vor Eingang der Ware beim
Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung)und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten
gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 2 EGBGB sowie unserer Pflichten § 312 g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
Lumineur GmbH
Geschäftsführer: Felix Karow und Lennart Berger
Senefelderstraße 4
10437 Berlin
info(at)lumineur.com
T: 030-43 20 58 51
F: 030-43 20 58 49


Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen)
herauszugeben. Können Sie die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand
zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten.

Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder sie Verschlechterung auf einen Umgang
mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und Funktionsweise"
versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der
bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von € 40,00 nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache
zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.
Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt.

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder
der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung.

 

8. Kostenübertragungsvereinbarung

Macht der Kunde von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, hat er die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und
wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von € 40,00 nicht übersteigt oder wenn er bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch
nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Andernfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei.

9. Eigentumsvorbehalt

Ist der Kunde Verbraucher, bleibt das Eigentum an verkauften Waren bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vorbehalten.
Ist der Kunde Unternehmer, bleibt das Eigentum bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus der Geschäftsbeziehung vorbehalten.
Der Kunde ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, die Ware pfleglich zu behandeln. Der Kunde hat Lumineur unverzüglich schriftlich zu
benachrichtigen, wenn die Ware gepfändet, sonstigen Zugriffen Dritter ausgesetzt sowie beschädigt oder vernichtet worden ist. Lumineur sind alle Unterlagen zur Verfügung
zu stellenund Auskünfte zu erteilen, die zur Wahrung der Rechte des Eigentums erforderlich sind. Vollstreckungsbeamte oder Dritte sind darauf hinzuweisen, dass die Ware
im fremden Eigentum steht.
Vor Eigentumsübergang ist der Kunde ohne schriftliche Zustimmung von Lumineur nicht berechtigt, über die verkauften Waren zu verfügen bzw. eine Verarbeitung, Umbildung
oder Vermischung mit andren Sachen vorzunehmen. Bei vertragswidrigem Verhaltendes Kunden, zum Beispiel bei Zahlungsverzug oder bei Verletzung einer der vorgenannten
Pflichten, ist Lumineur berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und verkaufte Ware heraus zu verlangen.

10. Gewährleistung

Im Falle eines gewährleistungspflichtigen Mangels ist Lumineur nach eigener Wahl zunächst zur Nachbesserung oder Ersatzlieferung berechtigt. Nach Fehlschlägen oder
Unmöglichkeit der Nachbesserung oder Ersatzlieferungen in angemessener Zeit ist der Kunde berechtigt, Minderung oder Wandlung zu verlangen. Sollte der Kunde Schadens-
ersatz anmelden, gelten die Haftungsbeschränkungen gemäß Abschnitt 13 dieser AGB.
Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf normalen Verschleiß, Abnutzung äußere Einflüsse oder Bedienungsfehler. Beanstandungen wegen des Lieferumfangs, offensicht-
licher Mängel, Falschlieferungen, Mengenabweichunegn und auch verdeckte Mängel sind innerhalb einer Frist von 14 Tagen ab Empfang der Ware Lumineur schriftlich anzeigen.
Die Geltungmachung des Gewährleistungsanspruchs ist ansonsten ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Mangelanzeige. Die zu gewähr-
leistende Leistung muss zusammen mit einer Rechnungskopie ausreichend frankiert eingeschickt werden.In Einzelfällen kann es vorteilhaft sein, Garantieansprüche direkt mit
dem Hersteller abzuwickeln. Lumineur behält sich das Recht vor, den Käufer im Garantiefall direkt an den Hersteller zu verweisen.
Die Gewährleistung beginnt mit der Ablieferung der Ware und richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Gewährleistung beträgt
2 Jahre bei Verbrauchern. Bei Unternehmern beträgt sie ein Jahr ab Ablieferung der Ware.

11. Transportschäden

Der Kunde hat die Ware bei Erhalt auf Transportschäden zu untersuchen. Werden Warenmit offensichtlichen Schäden an Verpackung oder Inhalt geliefert, ist dies unmittelbar
beim Paketbotenanzuzeigen und die Annahme mit Hinweis auf die Schäden zu verweigern. Schäden an der Verpackung hat sich der Kunde vom Paketboten schriftlich bestätigen
zu lassen. Lumineur ist unverzüglich, möglichst schriftlich, über die Transportschäden zu informieren.
Transportschäden, die der Kunder erst nach Annahme und Öffnen des Paketes erkennt, hat er beim Transportunternehmen unverzüglich zu rügen und zu protokollieren. Ohne
eine Protokollierung des Schadens durch das Transportunternehmen ist eine Schadenregulierung nicht möglich. Die Verpackung ist aufzubewahren. Lumineur ist unverzüglich,
möglichst schriftlich, über die Transportschäden zu informieren.
Ist der Kunde Verbraucher, berührt eine Verletzung der vorstehenden Obliegenheiten nicht seine Gewährleistungsrechte bzw. sein Widerrufsrecht.
Ist der Kunde Unternehmer, gelten die vorstehenden Obliegenheiten mit der Folge, dass eine nicht oder nicht rechtzeitig erfolgte Rüge zum Verlust von Ansprüchen aufgrund
von Transportschäden führt. Die Rügepflicht des § 377 HGB gilt für Kaufleute entsprechend.

12. Haftungsbeschränkung

Lumineur haftet unbeschadet der nachfolgenden Haftungsbeschränkungen uneingeschränkt für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder
vorsätzlichen Pflichtverletzung der gesetzlichen Vertreter oder der Erfüllungsgehilfen von Lumineur beruhen, sowie für Schäden, die von der Haftung nach dem Produkt-
haftungsgesetz umfasst werden, sowie für alle Schäden, die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen sowie Arglist der gesetzlichen Vertreter oder
der Erfüllungsgehilfen von Lumineur beruhen.
Lumineur haftet auch für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren
Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflicht). Lumineur haftet jedoch nur für die vorhersehbaren , vertragstypischen,
unmittelbaren Durchschnittsschäden. Bei einfachen, fahrlässigen Verletzungennicht vertragswesentlicher Nebenpflichten haftet Lumineur gegenüber Kunden, die Unternehmer
sind, nicht. Gegenüber Kunden, die Verbraucher sind, haftet Lumineur nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden.Die in den
vorstehenden Sätzen enthaltenen Haftungsbeschränkungen gelten auch, soweit die Haftung für die gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten und sonstigen Erfüllungs-
gehilfen betroffen ist. Eine weitergehende Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen. Soweit die Haftung von
Lumineur ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Angestellten, Mitarbeitern, Vertretern und sonstigen Erfüllungsgehilfen.


13. Beweismittel und höhere Gewalt

Soweit Daten in elektronischer Form bei Lumineur gespeichert sind, gelten sie als zulässiges Beweismittel für den Nachweis von Vertragsvereinbarungen, Datenübertragungen
und ausgeführten Zahlungen.

Wenn Lumineur die geschuldete Leistung aufgrund von höherer Gewalt (wie z.B. Krieg oder Naturkatastrophen) nicht erbringen kann, ist Lumineur von der Leistungspflicht
befreit, solange die Behinderung andauert. Ist Lumineur die Ausführung der Bestellung länger als einen Monat aufgrund von höherer Gewalt unmöglich, so ist der Kunde zum
Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Weitere Rechte stehen dem Kunden im übrigen nicht zu.

14. Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Unberührt bleiben zwingende Vorschriften des Staates, in dem Kunden, die Verbraucher sind, ihren gewöhnlichen Aufenthalt
haben. Die Geltung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenverkauf (UN-Kaufrecht) ist ausgeschlossen.
Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten ist, sofern der Kunde Verbraucher ist, Berlin. In allen anderen Fällen gilt der gesetzliche Gerichtsstand.

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages und dieserBestimmungen unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon
unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung bzw. der lückenhaften Regelung treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

 

Stand 11.07.2013

 

 



 

schon sozialisiert?